WIR SIND KRÜSEL

Wir sind die Siedlungsgemeinschaft Krüsel

Schlagwort: krüsel

Gutes Wetter und ein tolles Fest – Krüselfest 2017

Am Samstag, den 02.09.2017 traf sich die Krüselgemeinschaft um den alten König abzuholen. Es ging durch die Siedlung mit Bollerwagen und Musik. Dann gab es einen kurzen Umtrunk und die Gäste zogen wieder zum Zelt. Dort waren diverse Spiele und eine Hüpfburg für die Kinder aufgebaut.

Hier geht es zum Artikel in der WN!

Es gab viele Preise zu gewinnen. Ab 17.00 Uhr fand das Königswerfen statt. Es wurde der neue König ermittelt. Es war gar nicht so einfach.

Das neue Königspaar heißt Jonas Fritz und Antonia Trachanas. Es gab die Proklamation mit einem Ehrentanz.

Es gab nachmittags Kaffee und Kuchen und Rolfs Grill sorgte für die übrige Verpflegung. Die Thekenmannschaft hatte sich auch wieder in Stellung gebracht. Ab 20.00 Uhr sorgte Dann DJ Jens für Stimmung.

Am Sonntag wurde dann der neue Krüselboss gekürt. Auf Daniel Janning folgt nun Ralf Zumrode. Wir freuen uns auf eine schöne Zeit.

Mit einem gemütlichen Nachmittag ist dann der Tag ausgeklungen.

Fotos vom Krüselfest

Die Krüselgemeinschaft im Fernsehen

Am Montagabend wurde die plattdeutsche Maiandacht auf dem neuen Vorplatz an der Krüselinde  organisiert. Unter der Linde haben sich eine Vielzahl an Menschen versammelt, um die Tradition zu feiern.  Dieses Mal war sogar der WDR (Lokalzeit Münsterland) mit dabei und hat uns mit interessanten Fragen durchlöchert.

  • Wer   ist die Siedlungsgemeinschaft überhaupt?
  • Was macht gerade den Krüsel so besonders?
  • Warum fühlen wir uns am Krüsel so wohl?

Im Fokus stand u.a. der neu gestaltete Platz mit der „alten“ und neu aufgestellten Kapelle.

Einen Einblick  in die Sendung vom 29.05.2017 gibt es hier:

Quelle:  YouTube / Lokalzeit Münsterland WDR

Einweihungsparty am Krüselplatz mit 250 Personen

In dem vorherigen Bericht (hier geht es lang) haben wir bereits über die Entstehung der neuen Wegekapelle auf dem neuen Vorplatz an der Krüsellinde berichtet. Viele engagierte Krüsellaner und direkte Anwohner an der Krüsellinde halfen bei dem Projekt. Hier bietet sich der neue Vorplatz an der Krüsellinde nun wunderbar für eine kleine Pause an.

Zu der Vollendung der Wegekapelle gehörte eine Zeitkapsel, die mit verschiedenen Informationen gefüllt worden ist und für die nächsten Generationen gedacht ist. Zeittypische Dinge wurden auf Papier notiert und verpackt.

Bau von Gehwegen und Straßen

Dieses Jahr ist viel passiert in und an der Siedlungsgemeinschaft. Viele Familien haben sich im letzten Jahr im Neubaugebiet „Krüselblick“ eingelebt. Mit dem Neubaugebiet verändern sich jetzt auch einige Straßen und Gehwege.

Straße im Bau: die Durchfahrt für Autos ist möglich, gestaltet sich manchmal aber noch ein bisschen holprig.

Straße im Bau: die Durchfahrt für Autos ist möglich, gestaltet sich manchmal aber noch ein bisschen holprig.

Im Oktober starteten die Bauarbeiten am Nachtigallenweg. Dieser war ehemals über den Alten Münsterweg, hinter der Krüsellinde, befahrbar. Nun wurde der Nachtigallenweg mit dem Neubaugebiet verbunden. Da wo man vorher mit dem Auto herfahren konnte, stehen zurzeit „Durchfahrt verboten“-Schilder. Anwohner müssen nun über das Baugebiet die Siedlung verlassen.


Einige hundert Meter weiter wurde ein neuer Kreisverkehr fertig errichtet. Der Alte Münsterweg bekommt hier auch wieder einige Änderungen. Da wo die große Einladung zum Krüselfest jährlich aufgebaut wird, werden wieder Straßen und Bürgersteige erneuert. Kleine Bäume und Sträucher mussten hierfür entfernt werden, um die neuen Bürgersteige problemlos zu erbauen. In der Siedlung ist es zum Jahreswechsel also noch viel los.

Fotostrecke

Video zur Lage am Krüsel

© 2019 WIR SIND KRÜSEL

Theme von Anders NorénHoch ↑